Dickie soll "Erwachsen" werden.

Alles rund um RC-Modell-Pistenraupen
milzinger
Pistenraupenmonteur
Pistenraupenmonteur
Beiträge: 135
Registriert: So 17. Nov 2013, 13:40
Postleitzahl: 89081
Land: Deutschland

Dickie soll "Erwachsen" werden.

Beitrag von milzinger » Di 5. Jan 2016, 19:54

Es gibt hier ja schon einige Threads bei dem Umbauten des Dickie vorgestellt werden,
also will ich nun auch mal :)
Es fing eigentlich alles ganz harmlos auf der Messe in Friedrichshafen an, ich hatte meine Frau dabei und da schon seit einigen Jahren
ein zerlegter Graupner im Keller in einer Schachtel sein dunkles Dasein fristet, musste natürlich ein Stop beim Schaufahren der Bullys eingelegt werden.
Ich hatte ein längeres und sehr nettes Gespräch mit Micha, der mir auch gleich seine Fernsteuerung in die Hand drückte und mich etwas Kunstschnee der Hang hinauf verfrachten ließ.
Ich glaube das hat den Anstoß gegeben endlich mal wieder was zu machen, leider ist seit Geburt des Sohnemanns modellbautechnisch nicht mehr viel passiert, irgendwie fehlt immer die Zeit oder man findet andere Ausreden um nicht in die Werkstatt zu gehen.
Nach meinem Fahren mit Micha's Bully began die Dickieparade und es kommt wie es kommen musste, meine Frau wollte so ein "süßes kleines Ding" haben. Ich ahnte schon das es aber nicht bei den 40€ Kaufpreis für den Dickie bleiben würde.
Wir verließen also am späten Abend die Messe mit "dem süßen Ding" und 2 Thor 15 Regler von CTI.
Kaum Zuhause, musste ich dem Bully doch mal unters Kleid schauen, was da hervor kam versetzte mich allerdings nicht gerade in entzücken.
Ich muss auch zu meiner Schande gestehen, dass ich bis zu diesem Zeitpunkt noch keinen der Zahlreichen Artikel von Klaus Bergdolt zum Dickie gelesen hatte.
Wie zu erwarten war ich mit zwei neuen Reglern und einem Empfänger nicht zufrieden. Also wurden die ersten Pläne geschmiedet was man daraus machen kann.
Hierzu besorgte ich mir auch mal die Artikel von Klaus.
Auf dem Papier ist es nun schon sehr konkret wie die Umbauten aussehen sollen ob in der Praxis alles so funktioniert, wird sich zeigen.
Beginnen möchte ich mit neuen Ketten weil ich hierzu schon alles Material im Haus habe, da dieses ursprünglich für dem Graupner gedacht war.
Zuerst geht es also daran das Alfer T-Profil auf Länge zu schneiden und anzuschrägen.
DSC03459 (Copy).JPG
DSC03460 (Copy).JPG
Und so sind 2x42 Steege zur weiteren Bearbeitung bereit.
DSC03461 (Copy).JPG
Grüße Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

milzinger
Pistenraupenmonteur
Pistenraupenmonteur
Beiträge: 135
Registriert: So 17. Nov 2013, 13:40
Postleitzahl: 89081
Land: Deutschland

Re: Dickie soll "Erwachsen" werden.

Beitrag von milzinger » Di 5. Jan 2016, 21:01

Da ich keine "glatten" Ketten möchte, habe ich mir mal Gedanken gemacht,
wie man relativ einfach eine gezahnte Optik auf den Steeg bekommt, scharf sind die Zähne zwar nicht aber die Optik
die ich haben wollte kommt dem schon recht nahe.
DSC03462 (Copy).JPG
Grüße Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Everest
Pistenraupenfahrer
Pistenraupenfahrer
Beiträge: 98
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 19:54
Modelltyp und Massstab: Prinoth 1:6
Postleitzahl: 6395
Land: Oesterreich
E-mail: haisi@gmx.tm

Re: Dickie soll "Erwachsen" werden.

Beitrag von Everest » Mi 6. Jan 2016, 10:41

Hallo
Wie hast du die vertiefungen gemacht bei den Stegen ?

lg

milzinger
Pistenraupenmonteur
Pistenraupenmonteur
Beiträge: 135
Registriert: So 17. Nov 2013, 13:40
Postleitzahl: 89081
Land: Deutschland

Re: Dickie soll "Erwachsen" werden.

Beitrag von milzinger » Mi 6. Jan 2016, 14:42

Die "Vertiefungen" sind nur eingedrückt.
Ich habe dazu ein altes Antriebsritzel von einem alten Tamiya 1:10er genommen, welches ein relativ kleines Modul hatte.
Als Gegenstück zwei Bundkugellager, um den Abstand präzise einstellen zu können, kann die Achse mittels zweier Schrauben näher ans Zahnrad gedrückt werden.
Das Riffeln aller Stege war in weniger als 10min erledigt. Das Bauen der Vorrichtung natürlich nicht mitgerechnet.

Weiter geht's mit der Reduzierung der Breite. Die Stege sollten nicht breiter als 4mm sein, möchte man das original Antriebszahnrad weiter verwenden.
Ganz ehrlich, das war bisher die hässlichste Arbeit, aber mit einem frischen Sägeblatt und der entsprechenden Vorrichtung, geht auch das einigermaßen wirtschaftlich.
DSC03463 (Copy).JPG
Sieht zwar alles noch ziemlich angefressen bzw. rau aus, aber ein Probeliegen auf der Papierschablone war schon mal machbar.
DSC03464 (Copy).JPG
Nun war einiges an Schleifen angesagt, alle Kanten und vor allem die Unterseite um beim späteren Kleben eine gute Haftung zu erziehlen.
Ich hatte danach vom Nasschleifen ganz graue Finger :)
DSC03492 (Copy).JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Ypsilon
Pistenraupenfahrer
Pistenraupenfahrer
Beiträge: 97
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 12:11
Modelltyp und Massstab: Prinoth Everest 1:12 / Dickie PB600
Postleitzahl: 38640
Land: Deutschland

Re: Dickie soll "Erwachsen" werden.

Beitrag von Ypsilon » Mi 6. Jan 2016, 15:40

Hallo Andreas,
tolle Arbeit! Ich finde die Idee mit dem Eindrücken der Zahnung genial!
Insgesamt verspricht es eine schöne Kette zu werden.
Der Dickie meines Sohnemannes steht mittelfristig auch auf dem Programm, da werde ich mich an diese gelungene Herangehensweise sicher erinnern.

Viele Grüße
Yann
Mein Baubericht Prinoth Everest 1:12
https://www.pistenraupenforum.net/viewtopic.php?t=3496

rckaiz
Pistenraupennixkenner
Pistenraupennixkenner
Beiträge: 8
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 10:52
Postleitzahl: 67294
Land: Deutschland

Re: Dickie soll "Erwachsen" werden.

Beitrag von rckaiz » Mi 6. Jan 2016, 16:07

Hallo Andreas ,

finde auch das es eine gute Idee mit der Verzahnung ! obwohl mir noch nicht ganz klar ist wie deine
Vorrichtung aussieht.

Bin auch gerade dabei eine Kette zu bauen.
ist schon arbeit die Stege zu verkleinern , anbei meine "Feile " :D
Gruß Kai
IMG_5164_2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

milzinger
Pistenraupenmonteur
Pistenraupenmonteur
Beiträge: 135
Registriert: So 17. Nov 2013, 13:40
Postleitzahl: 89081
Land: Deutschland

Re: Dickie soll "Erwachsen" werden.

Beitrag von milzinger » Mi 6. Jan 2016, 17:57

Hallo Yann,

ja für die Maschinen die ich habe bzw. nicht habe, bleibt mir nichts anderes übrig als käuflich erwerbbares Profil zu nehmen.
Ich kenne deine Stege, diese sehen aber nochmals eine ganze Ecke besser aus.
Danke Kai, ja das nenne ich mal eine Feile :D
leider habe ich diese Möglichkeit nicht, du musst sicher nicht von Hand nachschleifen, deine Kanten sind bestimmt auch schon so gut.
Ich weiß war blöd beschrieben, habe noch kurz ein Bild gemacht. Ist nicht schön, das Profil aus dem ich gebaut habe lag im Schrott aber es tut seinen Dienst.
DSC03541 (Copy).JPG
Also los, Gummibänder aufs Brett bzw. die Schablone gepinnt und losgeklebt. Dauert ein paar Stege bis die richtige Dosierung im Gefühl gespeichert war aber dann gings locker von der Hand.
DSC03493 (Copy).JPG
Erst mal nur 40 Stk je Kette geklebt, denn verbunden muss sie später ja auch noch werden.
DSC03494 (Copy).JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

rckaiz
Pistenraupennixkenner
Pistenraupennixkenner
Beiträge: 8
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 10:52
Postleitzahl: 67294
Land: Deutschland

Re: Dickie soll "Erwachsen" werden.

Beitrag von rckaiz » Mi 6. Jan 2016, 18:09

Hallo Andreas ,

wirklich gute Idee mit der Vorrichtung ! ein Bild hilft immer :)
Gruß Kai

milzinger
Pistenraupenmonteur
Pistenraupenmonteur
Beiträge: 135
Registriert: So 17. Nov 2013, 13:40
Postleitzahl: 89081
Land: Deutschland

Re: Dickie soll "Erwachsen" werden.

Beitrag von milzinger » Do 7. Jan 2016, 11:18

Bitte gern geschehen.

Und weiter geht es, die Gegenplatten habe ich wie hier im Forum beschrieben aus 0,4mm Alublech geschnitten. Sägen hat bei mir nicht wirklich funktioniert bzw. sind die Platten nie genau genug geworden. Die für mich beste Lösung war wirklich wie schon oft genannt die Haushaltsschere meiner Frau :D
Wer sich einen Gefallen tun will, sollte das Alublech schon anrauhen wenn es noch am Stück ist in nicht in lauter Einzelteilen.
Während die aufgeklebten Platten trocknen habe ich mir Gedanken über die Spurbügel gemacht. Irgenwie habe ich eine Abneigung 168 Spurbügel zu schneiden, abrunden und zu kanten. Sollte man immer den inneren und äußeren Bügel zusammen fertigen können, wären es nur noch 84 Stk. Und vielleicht macht es die Kette etwas stabiler wenn die Bänder zwischen Steg und Spurbügel "eingebettet" sind.
Also habe ich mal angefangen Versuche zu machen. Das Ergebnis könnt Ihr hier sehen. Ich denke hier dran werde ich weiter verfeinern.
DSC03511 (Copy).JPG
DSC03512 (Copy).JPG
DSC03515 (Copy).JPG
DSC03516 (Copy).JPG
Grüße Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
MichaN
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 318
Registriert: So 8. Dez 2013, 14:12
Modelltyp und Massstab: PB400 ParkPro 1:12
Postleitzahl: 76689
Land: Deutschland
Wohnort: Karlsdorf-Neuthard

Re: Dickie soll "Erwachsen" werden.

Beitrag von MichaN » Do 7. Jan 2016, 11:40

Hallo Andreas

Das mit dem Ritzel ist ja mal eine richtig gute Idee. Wieviel Zähne hat den dieses? Habe da auch noch so einige zu liegen.
Aus welchem Material baust du die Spurbügel. Das sieht gar nicht so verkehrt aus. :D
Gruß Micha



Pistenking PB400 ParkPro mit 12 Wege Schild

Graupner Pistenbully

Antworten