Bericht in der aktuellen RAD&KETTE

Alles rund um RC-Modell-Pistenraupen
Benutzeravatar
Consten
Pistenraupenmitfahrer
Pistenraupenmitfahrer
Beiträge: 46
Registriert: So 13. Okt 2013, 20:14
Modelltyp und Massstab: Pb 600 Park W 1:12; Pb 600 W 1:16; Doppelschleuder
Postleitzahl: 48231
Land: Deutschland
Wohnort: Warendorf

Bericht in der aktuellen RAD&KETTE

Beitrag von Consten » Fr 30. Nov 2018, 23:20

Hallo zusammen,

ich habe für die aktuelle RAD&KETTE- Zeitschrift (1/2019) einen Bericht geschrieben, in dem ich erkläre, wie ich meine Raupe mit einer Hydraulik versehen habe (12-Wege und Geräteträger) und auf die Park-Version umgebaut habe. Dabei habe ich nur im Handel erhältliche Komponenten verwendet.
Der Artikel kann vielleicht auch für diejenigen interessant sein, die auch über den Einbau einer Hydraulik nachdenken und mit der 12- Wege- Funktion des Schildes liebäugeln.
Fragen und Kommentare nehme ich gerne an! ;)

Viele Grüße,
Constantin

Benutzeravatar
Albert
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 582
Registriert: Do 11. Sep 2008, 00:46
Modelltyp und Massstab: PB100, ParkPro 4F, PB600 in 1:12, PB145D in 1:8
Land: Oesterreich
Wohnort: Denver, Colorado, USA
Kontaktdaten:

Re: Bericht in der aktuellen RAD&KETTE

Beitrag von Albert » Sa 1. Dez 2018, 16:55

Hallo Constantin,

Dein Bericht ist echt super geschrieben und sehr informativ. Du zeigst eindrucksvoll, dass man auch mit handelsüblichen Komponenten eine optisch gute Lösung erzielen kann, die zudem absolut funktionell ist, so wie das große Vorbild. Gratulation!

Ich kann den Artikel wirklich jedem an's Herz legen, der eine Hydraulik in seine Raupe einbauen will.

Grüße,
Albert
http://www.at-modellbau.com - Bausätze in 1:12 für PistenBully 400 und 600
http://www.pistenraupen.com - Walser Pistenraupenmodellbau
https://www.facebook.com/Walser-Pistenr ... 174859358/ - FACEBOOK Seite

milzinger
Pistenraupenmonteur
Pistenraupenmonteur
Beiträge: 128
Registriert: So 17. Nov 2013, 13:40
Postleitzahl: 89081
Land: Deutschland

Re: Bericht in der aktuellen RAD&KETTE

Beitrag von milzinger » Sa 1. Dez 2018, 18:04

Danke für den Hinweis,

gleich geholt.TOP!! Albert hat im Prinzip alles schon geschrieben. Was klasse wäre, wenn du uns den genauen Typ Motor mit Getriebe noch verrätst sowie ein Bild des finalen A-Blocks mit den steckbaren Schlauchkupplungen wäre top.

Grüße Andreas

Benutzeravatar
Consten
Pistenraupenmitfahrer
Pistenraupenmitfahrer
Beiträge: 46
Registriert: So 13. Okt 2013, 20:14
Modelltyp und Massstab: Pb 600 Park W 1:12; Pb 600 W 1:16; Doppelschleuder
Postleitzahl: 48231
Land: Deutschland
Wohnort: Warendorf

Re: Bericht in der aktuellen RAD&KETTE

Beitrag von Consten » Sa 1. Dez 2018, 22:43

Hallo Andreas,

die Motoren habe ich von einem Bekannten bekommen.
Da habe ich im Moment keine Infos zur Hand, da derjenige im Urlaub ist. ;)

Viele Grüße,

Constantin

Pistenbully Polar
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 279
Registriert: Sa 4. Okt 2008, 14:58
Postleitzahl: 9107
Land: Schweiz

Re: Bericht in der aktuellen RAD&KETTE

Beitrag von Pistenbully Polar » So 2. Dez 2018, 06:58

Hallo!

Auch ich habe den Bericht gelesen und bin fasziniert! Alles wirklich perfekt gelöst.

Mich würde es sehr Wunder nehmen wie er sich im Schnee verhält.... das alte alte Thema Temperaturen? Kannst du schon eine Aussage treffen.

Grüsse
Mehr über unsere Tätigkeit:

www.fmhungerbuehler.ch
info@fmhungerbuehler.ch

Besucht unsere Homepage!

Benutzeravatar
Consten
Pistenraupenmitfahrer
Pistenraupenmitfahrer
Beiträge: 46
Registriert: So 13. Okt 2013, 20:14
Modelltyp und Massstab: Pb 600 Park W 1:12; Pb 600 W 1:16; Doppelschleuder
Postleitzahl: 48231
Land: Deutschland
Wohnort: Warendorf

Re: Bericht in der aktuellen RAD&KETTE

Beitrag von Consten » So 2. Dez 2018, 08:54

Hallo „Pistenbully Polar“,

da habe ich mir auch schon viele Gedanken drüber gemacht.
Testen konnte ich es noch nicht in der Kälte, das steht aber als nächstes an. Ich habe ein Öl verwendet, was von der Viskosität Wasser gleicht. Anders würde es in der Kälte ziemlich schwierig werden. Die Schläuche haben ja einen Innendurchmesser von 1,5mm... ;) und das Öl wird ja zähflüssig, wenn’s kalt ist.
Natürlich werde ich berichten, wie sich die Hydraulik verhalten wird.

Viele Grüße,

Constantin

Pistenbully Polar
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 279
Registriert: Sa 4. Okt 2008, 14:58
Postleitzahl: 9107
Land: Schweiz

Re: Bericht in der aktuellen RAD&KETTE

Beitrag von Pistenbully Polar » So 2. Dez 2018, 09:40

Hallo!

Ich bin gespannt, wenn das funktioniert werde ich auch anfangen zu plannen :D

Aus Erfahrung sind wir ( Pisten Bully Team Schwägalp ) mitbedenkt Modellen ca 1-2 h draussen am Stück. Und das bei bis zu -10 Grad. Zur Zeit ist es oft so das der Mensch vor den Akkus aufgibt :D
Ich will damit sagen das es wirklich nicht so ganz einfach ist mit dem Öl.... aber ich bin gespannt auf deine Erfahrungsberichte!

Grüsse Yves
Mehr über unsere Tätigkeit:

www.fmhungerbuehler.ch
info@fmhungerbuehler.ch

Besucht unsere Homepage!

Benutzeravatar
Albert
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 582
Registriert: Do 11. Sep 2008, 00:46
Modelltyp und Massstab: PB100, ParkPro 4F, PB600 in 1:12, PB145D in 1:8
Land: Oesterreich
Wohnort: Denver, Colorado, USA
Kontaktdaten:

Re: Bericht in der aktuellen RAD&KETTE

Beitrag von Albert » So 2. Dez 2018, 16:47

Modellhydraulik funktioniert auch bei Kälte, ich habe da inzwischen entsprechende Erfahrungen mit meinem PB400 ParkPro. Nebem dem passenden Öl kommt es vor allem auf den Druck an. Bei Kälte ist ein entsprechend höherer Druck notwendig, um die Druckverluste in den dünnen Schläuchen zu überwinden. Daran scheitern einige der handelsüblichen Hydrauliksysteme. Hier sind vor allem die Schläuche der Knackpunkt. Die platzen wirklich, wenn man über den empfohlenen Maximaldruck hinausgeht. :lol:

Ich habe einen Druck zwischen 25-30 bar eingestellt und ein handelsübliches Leicht-Hydrauliköl im Einsatz. Bei mir funktioniert die Hydraulik bei Kälte sogar besser als im Warmen, weil mit dem bei Wärme dünnflüssigerem Öl im Druckregler nicht der nötige Druck entsteht. Nachdem ich mit meinen Raupen nur im Schnee fahre, ist das an sich kein Problem. Ich konnte das gut beobachten, als ich für eine Fotosession die Raupe aus dem warmen Auto nahm. Mit zunehmender Akklimatisierung an die Kälte funktionierte die Hydraulik besser.

Nachdem Constantin dieselben Komponenten wie ich verwende, funktioniert das bei ihm sicher auch. ;)

Das ist übrigens die kleinste Einheit Hydrauliköl, die ich bekommen konnte. Reicht sicher ewig! :lol: :lol:
IMG_4038.jpeg
Grüße,
Albert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
http://www.at-modellbau.com - Bausätze in 1:12 für PistenBully 400 und 600
http://www.pistenraupen.com - Walser Pistenraupenmodellbau
https://www.facebook.com/Walser-Pistenr ... 174859358/ - FACEBOOK Seite

Benutzeravatar
ToFro
Pistenraupenmitfahrer
Pistenraupenmitfahrer
Beiträge: 49
Registriert: Mi 4. Nov 2015, 21:25
Modelltyp und Massstab: Pistenking PB600
Postleitzahl: 35091
Land: Deutschland

Re: Bericht in der aktuellen RAD&KETTE

Beitrag von ToFro » Mo 3. Dez 2018, 17:23

Hallo Albert,
wie muss man sich das denn vorstellen "funktioniert bei Kälte immer besser"? Spricht die Hydraulik schneller oder präziser an oder läuft die Pumpe ruhiger? Was sind denn die Kriterien? Ich finde das Thema Modell-Hydraulik extrem spannend, Funktions- Modellbau in Perfektion!
:D

Beste Grüße,

Tobi.
Watch out where the huskies go,
never eat the yellow snow!

Benutzeravatar
Albert
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 582
Registriert: Do 11. Sep 2008, 00:46
Modelltyp und Massstab: PB100, ParkPro 4F, PB600 in 1:12, PB145D in 1:8
Land: Oesterreich
Wohnort: Denver, Colorado, USA
Kontaktdaten:

Re: Bericht in der aktuellen RAD&KETTE

Beitrag von Albert » Mo 3. Dez 2018, 18:59

Hallo Tobi,

Das hängt mit dem Druck zusammen: bei Raumtemperatur scheint der Druckregler (Braeker Ventilblock) einen zu niedrigen Druck einzuregeln. Ich muss das nochmal mit dem Manometer nachmessen. Jedenfalls kommt nur wenig Kraft auf die Zylinder.

Sobald aber Minusgrade herrschen, funktioniert die Hydraulik perfekt, also flüssige Bewegungen und genug Kraft.

Grüße,
Albert
http://www.at-modellbau.com - Bausätze in 1:12 für PistenBully 400 und 600
http://www.pistenraupen.com - Walser Pistenraupenmodellbau
https://www.facebook.com/Walser-Pistenr ... 174859358/ - FACEBOOK Seite

Antworten