Dickie soll "Erwachsen" werden.

Alles rund um RC-Modell-Pistenraupen
milzinger
Pistenraupenmonteur
Pistenraupenmonteur
Beiträge: 135
Registriert: So 17. Nov 2013, 13:40
Postleitzahl: 89081
Land: Deutschland

Re: Dickie soll "Erwachsen" werden.

Beitrag von milzinger » So 10. Jan 2016, 13:22

Letzter Urlaubstag :?

ein bisschen was hab ich noch gemacht. Die Motorbefestigung muss ich wohl nochmals anders planen, die erste
Idee würde sich wohl durch die Spannung der Kette verbiegen.
DSC03533 (Copy).JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Pellengahr
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 214
Registriert: Do 4. Sep 2008, 22:47
Postleitzahl: 29352
Land: Deutschland
Wohnort: DE 29352 Adelheidsdorf
Kontaktdaten:

Re: Dickie soll "Erwachsen" werden.

Beitrag von Pellengahr » So 10. Jan 2016, 14:21

Hallo Andreas

Die Fahrwerksteile sehen auch gut aus. Schön, was Du mit einfachen Mitteln bisher hinbekommen hast.
Was für einen Bohrständer benutzt Du?

Wie willst Du den Kettenspanner aufbauen? Mit einer Feder?
Baust Du die Motorhalter aus Kunststoff, um sie zu isolieren?
Bei den Achsschwingen und den Rädern - lässt Du da Messing auf Messing laufen? Ich hätte Silberstahlachsen genommen und keine Muttern aufgeschraubt, sondern Wellensicherungsscheiben / E-Ringen. Das Spiel würde ich mit Passscheiben / Anlaufscheiben einstellen.

Beste Grüße

Jürgen Pellengahr

milzinger
Pistenraupenmonteur
Pistenraupenmonteur
Beiträge: 135
Registriert: So 17. Nov 2013, 13:40
Postleitzahl: 89081
Land: Deutschland

Re: Dickie soll "Erwachsen" werden.

Beitrag von milzinger » So 10. Jan 2016, 18:41

Hallo Jürgen,

danke für deine Anregungen,
ich habe eine relativ einfache Standbohrmaschine von Rotwerk, ist nichts besonderes.
Hm eigentlich wollte ich die Motorhalter ebenfalls aus Messing fertigen,ich konnte mir bisher keinen Grund ausdenken warum ich die isolieren sollte.
Wenn ich mich richtig erinnere sind selbst im Pistenking Fahrgestell (1:12) die Motoren leitend mit dem Chassis verbunden.
Sollte es jedoch von Vorteil sein werde ich das ggf. tun?
Angedacht war es die Achsen, Messing in Messing laufen zu lassen. Ich habe das früher schon mal so gemacht und hatte außer ein Einlaufen keine Probleme.
Damals waren aber höhere Drehzahlen und weitaus mehr Betriebsstunden auf dem "Spielzeug" als der Bully wohl jemals erreichen wird. Aber guter Einwand ich werde die Buchsen wohl aufreiben und dann vermutlich Tefloneinsätze eindrücken oder glycodur Lager nehmen.
Von der Stabilität her mache ich mir keine Gedanken, ist eh alles viel zu großzügig Dimensioniert.
Ich habe mich auf Messing festgelegt, da ich dieses relativ gut bearbeiten kann, Silberstahl wird mit meinen Mitteln momentan nicht gehen zudem kann ich es sehr gut weichlöten und damit kenne ich mich jobbedingt ganz gut aus, auch wenn es sich sonst um 0402 oder 0201 SMD handelt :D also ein paar Nummer kleiner.
Ich bin trotzdem um jede Anregung dankbar und es wäre ja nicht so gewisse Dinge die sich als Fehlschlag herausgestellt haben, nicht noch einmal zu ändern und besser zu machen :)
DSC03537 (Copy).JPG
DSC03538 (Copy).JPG
Danke und Grüße Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Xyz
Pistenraupennixkenner
Pistenraupennixkenner
Beiträge: 5
Registriert: Di 6. Jan 2015, 13:40
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Dickie soll "Erwachsen" werden.

Beitrag von Xyz » So 10. Jan 2016, 19:21

Hallo,

Da ich auch einen Dickie besitze und gerade dabei bin ihn umzubauen würde ich gerne wissen wo du die Profiele für die Ketten sowie die Gummibänder her hast, weil deine Kette mit abstand eine der besten Ketten ist die ich hier gesehen habe. Viel Spaß beim weiterbauen wenn dein Dickie so toll wie deine Ketten wird ist der kaum noch zu übertreffen :!:

Viele Grüße xyz

milzinger
Pistenraupenmonteur
Pistenraupenmonteur
Beiträge: 135
Registriert: So 17. Nov 2013, 13:40
Postleitzahl: 89081
Land: Deutschland

Re: Dickie soll "Erwachsen" werden.

Beitrag von milzinger » So 10. Jan 2016, 20:25

Danke xyz,

naja so außergewöhnlich sind die Ketten nicht, es handelt sich ja nur um eine Klebekette, vor jedem der eine Kette mit Schrauben baut
habe ich einen heiden Respekt. Es ist im Prinzip genau das gleiche Profil das Klaus Bergdolt im letzten Artikel in der Truckmodell beschreibt und auch in seinen Thread Alu-T-Profilkette unter der Rubrik Fahrwerk hier im Forum nennt.
Es handelt sich um ein T-Profil von Alfer das es bei uns im Ulmer Raum im Bauhaus und in i&m Baumärkten für sehr günstiges Geld zu kaufen gibt.
Leider ist das Profil mit 7,5x7,5mm am Fuß zu Breit für den Dickie bzw. dessen Sternrad. Hier sollte es nicht breiter als 4mm sein.
Es hilft also nur sägen, feilen oder schneiden. LEIDER! das macht die ganze Sache etwas aufwändig.
Die Gummibänder sind aus dem Internet vom gummishop oder mygummishop. Es handelt sich dabei um gewebelose Bänder.

Grüße Andreas
DSC03539 (Copy).JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Leitwolf01
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 774
Registriert: Do 30. Dez 2010, 09:50
Modelltyp und Massstab: 1:43, 1:16, 1:12,1:8 oder mehr mal sehen
Postleitzahl: 52146
Land: Deutschland
Wohnort: Würselen Kreis Aachen NRW
Kontaktdaten:

Re: Dickie soll "Erwachsen" werden.

Beitrag von Leitwolf01 » Mo 11. Jan 2016, 09:51

milzinger hat geschrieben:Hallo Dennis,

klar das ist eigentlich kein Hexenwerk, ich habe aus dem schon erwähnten Pertinax die Urform geschnitten und so angepasst und geschliffen bis ich zufrieden war.
Wie remo richtig erkannt hat :) , habe ich diese in einer Silikonform, ist das gelbe Zeug, eingebettet und als diese dann erhärtet war, entnommen.
In die freien Aussparungen wird nun das eingefärbte Epoxidharz gefüllt, nach dem Erstarren kommen ca. 85% brauchbare Bügel heraus, der Rest hat Einschlüsse
oder Luftblasen, da ich leider kein Vakuum besitze.
Grüße Andreas

Hallo Andreas,

Ok danke für die Infos, das heißt im Umkehrschluss, das Du so viele "Urmodelle" als Form gemachst hast bis Deine Platz augeschöpft war?? Ich meine das die Urmodelle in der Anzahl als Silikonform da sein muss? Die Idee ist eigentlich simpel. Erfordert nur was "handwerkliches Geschick" Aber nun meine Frage, gibt es schon Erfahrungswerte für den Epoxi in Bezug auf das Brechen der Spurbügel bei Kälte???


LG Denis

milzinger
Pistenraupenmonteur
Pistenraupenmonteur
Beiträge: 135
Registriert: So 17. Nov 2013, 13:40
Postleitzahl: 89081
Land: Deutschland

Re: Dickie soll "Erwachsen" werden.

Beitrag von milzinger » Mo 11. Jan 2016, 11:31

Hallo Denis,

das wäre der perfekte Weg, den ich aber so nicht gegangen bin.
Ich habe lediglich 5 Prototyen erstellt und eine Form gemacht. Diese habe ich dann 3-4x benutzt und jeweils immer 5 Stück erhalten.
Davon habe ich mir die besten herausgesucht wieder schön geschliffen und abermals eingebettet und eine weitere Form gemacht die du oben im Bild sehen kannst.
So war es mir möglich mit 5x Gießen alle Spurbügel für beide Ketten zu erstellen.
Klar wird bei jedem Duplizieren das Ergebnis schlechter und weicht immer mehr vom ursprünglichen Original ab aber bei Spurbügeln kann ich das verschmerzen :)

Eine Kältetest der Kette gibt es nicht, da das original Fahrwerk des Dickie nicht mehr existiert. Zuerst wollte ich das umbauen und habe wild drauf losgesägt, bis ich beschlossen habe doch alles selbst zu machen. Kurz gesagt, ich habe keine Ahnung wie sich alles verhält.
"Eingefrorene" Probanden der Bügel werden klar spröder aber brechen erst bei einer Verbiegung die hoffentlich im aufgeklebten Zustand nicht auftritt.

Grüße Andreas

Seitenfinisher1:18
Pistenraupenfahrer
Pistenraupenfahrer
Beiträge: 72
Registriert: Do 5. Feb 2015, 15:36
Modelltyp und Massstab: 600 1:18
Postleitzahl: 61440
Land: Deutschland
Wohnort: 61440

Re: Dickie soll "Erwachsen" werden.

Beitrag von Seitenfinisher1:18 » Mo 11. Jan 2016, 18:00

Hallo Andreas,

Machst ordentlich Fortschritte, bin beeindruckt :-)

milzinger
Pistenraupenmonteur
Pistenraupenmonteur
Beiträge: 135
Registriert: So 17. Nov 2013, 13:40
Postleitzahl: 89081
Land: Deutschland

Re: Dickie soll "Erwachsen" werden.

Beitrag von milzinger » Di 12. Jan 2016, 17:57

Hallo Marius,

danke für die Blumen :) du bist ja nicht ganz unschuldig daran, dass ich endlich angefangen hab ;)
Ich habe probehalber mal die Kette aufgelegt und es nicht für gut befunden das diese unter ganz ungünstigen Konstellationen am
Rahmen streift. Evtl. wäre das nicht der Fall wenn man die Kette mehr spannen würde oder stärkere Federn einbaut, einen Anschlag kann jedoch bestimmt
nicht schaden. Dabei habe ich mich am Buch von Klaus Bergdolt orientiert und einfach kleine Messingstücke aufgelötet.
Ebenfalls zu sehen wie ich mir das mit dem Spannen der Kette gedacht habe. Nicht Scale aber pragmatisch, ob ich eine Feder einbaue oder das statische Spannen inkl. einer stärkeren Schenkelfeder an der Vorderachse reicht weis ich bis dato nicht. Hier bin ich über Vorschläge dankbar.
DSC03545 (Copy).JPG
Und ich habe zwei Hülsen für die Motoren gelötet da sich keiner mehr zum Halter aus Kunststoff geäußert hat.
Ob die Lötung an der Stelle die Belastung im späteren Fahrbetrieb aushält weiß ich nicht.
DSC03546 (Copy).JPG
Grüße Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

schneeschieber13
Pistenraupennixkenner
Pistenraupennixkenner
Beiträge: 14
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 22:41
Postleitzahl: 82065
Land: Deutschland

Re: Dickie soll "Erwachsen" werden.

Beitrag von schneeschieber13 » Di 12. Jan 2016, 18:34

Hallo Andreas,
sieht super aus, nur woher nimmst Du die Zeit. Hab eben diese nicht und hab mir von Pistenking den neuen Bausatz für den Dickie gekauft, bin aber noch nicht fahrbereit und morgen schneits. Motorsteuerung ärgert mich im Moment.
Bin mal gespannt was Dein Dicke wiegt, wenn Du fertig bist. Das ist alles sehr massiv was Du baust.
Baust Du auch eine Messingwanne? Hast Du eigentlich vor auch die Mechanik neu zu machen oder bleibt noch was vom Dicke übrig ?

Vielen Dank für die tollen Bilder.

Uli

Antworten