Proxxon KGS 50 Kappsäge

Werkzeuge für den Modellbau
Antworten
Benutzeravatar
weizzi1
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Feb 2017, 17:17
Modelltyp und Massstab: Dickie 1:18
Postleitzahl: 8911
Land: Oesterreich
E-mail: weissi1@a1.net

Proxxon KGS 50 Kappsäge

Beitrag von weizzi1 » Sa 9. Feb 2019, 11:10

Hallo Leute!

Ich muss euch heute mal eine negative Erfahrung mit einem Proxxon Gerät mitteilen!

Ich hab hunderte von Proxxon Werkzeugen,und nun das erste mal so richtig enttäuscht....

Proxxon hat 2 verschiedene Kappsägen für den Modellbau im Angebot!

Ich dacht mir,gerade für den Kettenbau perfekt,und so hab ich mir die kleinere KGS 50 gekauft!

Ich muss euch aber leider eindringlich davon abraten.....

Das Gerät ist leider kompletter Müll....

Die 7,5er Alfer T Profile damit zu schneiden ist so gut wie unmöglich....

Der Motor ist viel zu schwach dimensioniert, nach 2 bis 3 Schnitten is das Gerät fast am abbrennen....

Vielleicht hat ja jemand von euch Erfahrung mit der größeren KGS 80????

lg Gernot

Benutzeravatar
Vossi3
Pistenraupenfahrer
Pistenraupenfahrer
Beiträge: 80
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 08:51
Modelltyp und Massstab: PB 600 1:12
Postleitzahl: 13088
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Proxxon KGS 50 Kappsäge

Beitrag von Vossi3 » Sa 9. Feb 2019, 14:49

Hallo Gernot,

ich habe die KGS80 schon seit vielen Jahren im Dauereinsatz. Es gibt hin und wieder Probleme mit ablaufenden Antriebsriemen - dies ist dann aber einer Überlastung geschuldet. Dies passiert mir immer mal, wenn ich z.B. 10mm starkes Aluplattenmaterial (Rechteckvollmaterial 50x10mm) trenne und zu energisch Vorschub gebe. Damit bewege ich mich eigentlich auch schon außerhalb der Einsatzgrenzen, aber das Teil trennt auch diese Sachen - dauert halt ein wenig länger, als an meiner großen Industriesäge. Ansonsten sägt das kleine Teil alles ohne Probleme. Ein Modellfreund von mir hat die kleine KGS50 im Einsatz und sägt damit überwiegend Messing, aber von Deinem Hitzeproblem hat er bisher noch nichts erzählt, obwohl er auch viele Schnitte hintereinander durchführt.

Gruß

Jan

Littlebigjoe1
Pistenraupenmitfahrer
Pistenraupenmitfahrer
Beiträge: 47
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:21
Modelltyp und Massstab: Kyosho Blizzard 1:12
Postleitzahl: 79761
Land: Deutschland

Re: Proxxon KGS 50 Kappsäge

Beitrag von Littlebigjoe1 » So 10. Feb 2019, 08:18

Bei uns (Aluminium verarbeitender Betrieb, Profilbearbeitung auf CNC-Anlagen) heißt es immer "ölen, ölen, ölen!" Also ab und zu etwas Schmier/Kühlmittel ans Sägeblatt dürfte auch helfen.

Gruß Jojo

Benutzeravatar
weizzi1
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Feb 2017, 17:17
Modelltyp und Massstab: Dickie 1:18
Postleitzahl: 8911
Land: Oesterreich
E-mail: weissi1@a1.net

Re: Proxxon KGS 50 Kappsäge

Beitrag von weizzi1 » So 10. Feb 2019, 11:02

Ja,ich weiß...komm ja selber auch aus der Branche....hilft aber auch nix!

Das Problem is ganz einfach,das das ganze Gerät nur 80 Watt Leistung hat...An dem T Profil würgst du sie einfach ab....

Bzw du verlierst so viel Drehzahl, das das Sägeblatt zum haken anfängt....

Messing funktioniert bei mir eh auch halbwegs...

Mich ärgert eben einfach,das man da ein Gerät angeboten kommt,welches laut Hersteller optimal zum zuschneiden von Aluminium geeignet ist!
Noch dazu hab ich extra das Proxxon Alu Sägeblatt dazugekauft!

Aber nun gut,jetzt hab ich sie schon mal gekauft....ich werd mich der Sache mit dem zu schwachen Motor demnächst annehmen... :lol: :lol: :lol:

Littlebigjoe1
Pistenraupenmitfahrer
Pistenraupenmitfahrer
Beiträge: 47
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:21
Modelltyp und Massstab: Kyosho Blizzard 1:12
Postleitzahl: 79761
Land: Deutschland

Re: Proxxon KGS 50 Kappsäge

Beitrag von Littlebigjoe1 » So 10. Feb 2019, 15:12

1:8 Mamba Brushless Combo und 6s! 😂

Benutzeravatar
weizzi1
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Feb 2017, 17:17
Modelltyp und Massstab: Dickie 1:18
Postleitzahl: 8911
Land: Oesterreich
E-mail: weissi1@a1.net

Re: Proxxon KGS 50 Kappsäge

Beitrag von weizzi1 » So 10. Feb 2019, 17:45

So ungefähr... :D :D

Nein,Spass beiseite,ich hab nach ausführlicher Recherche raus gefunden,das Proxxon dafür einen handelsüblichen Nähmaschinen Motor verwendet!

Ein baugleicher mit 160 anstatt der originalen 80Watt ist bereits auf dem Weg zu mir... :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
weizzi1
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Feb 2017, 17:17
Modelltyp und Massstab: Dickie 1:18
Postleitzahl: 8911
Land: Oesterreich
E-mail: weissi1@a1.net

Re: Proxxon KGS 50 Kappsäge

Beitrag von weizzi1 » So 17. Feb 2019, 14:00

Problem Kappsäge nun auch gelöst!

Den originalen Motor rausgeworfen,ersetzt durch einen 160Watt Nähmaschinenmotor!
passt soweit 1:1

Riemenscheibe hab ich durch eine neue aus Metall ersetzt!
Gekauft ohne Mittelbohrung, da der Originalmotor 6,3 Wellendurchmesser hatte,der neue aber 5,9!
War aber auf der Drehbank in 5 Minuten erledigt!

Nun funktioniert sie auch so wie sie soll...so gut wie kein Drehzahlabfall beim schneiden!

Antworten