Einstieg

Hier könnt ihr euch vorstellen
Antworten
Pistenpollier
Pistenraupennixkenner
Pistenraupennixkenner
Beiträge: 5
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 11:33
Postleitzahl: 82387
Land: Deutschland

Einstieg

Beitrag von Pistenpollier » Do 30. Jan 2020, 14:46

Servus miteinander,

wollte mich einmal nur kurz vorstellen. Ich bin der Harry, komm auf dem oberbayerischen Voralpenland und bin seit kurzem nun stolzer Besitzer eines Blizzard. Die Leidenschaft für Pistenraupen begann schon als Kind, nur damals war eine RC-Raupe auf dem Wunschzettel fürs "Christkind" leider nicht darstellbar...
In meiner Jugend war dann das Mofa und die "80er" wichtiger (da ist echt viel Kohle für div. Ersatzteile drauf gegangen, also wieder keine Pistenraupe). Die letzten 20 Jahre hab ich mich dann ausschließlich auf RC-Segelboote (RG65 und IOM) und Agrarmodellbau in 1:32 konzentriert. Aber nachdem es mich jedes Jahr beim 1. Schnee "Pistenraupentechnisch" wieder gepackt hat, war heuer die Zeit reif für meinen Einstieg :)

Ich freue mich sehr auf das neue Projekt und eure Infos und Tipps und werde dann demnächst über meine Pistenraupe berichten (hoffentlich brennt nicht zuviel durch ;)).


Beste Grüße, Harry

Pistenking
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 456
Registriert: Do 4. Sep 2008, 15:24
Modelltyp und Massstab: Pistenbully PB600W Polar 1:12
Postleitzahl: 72649
Land: Deutschland
Wohnort: DE 72649 Wolfschlugen
Kontaktdaten:

Re: Einstieg

Beitrag von Pistenking » Mo 3. Feb 2020, 09:26

Hallo Harry.
Herzlichst Willkommen hier im Forum und weiterhin viel Freude mit deinem Modell.

Gruß, Andi

Pistenpollier
Pistenraupennixkenner
Pistenraupennixkenner
Beiträge: 5
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 11:33
Postleitzahl: 82387
Land: Deutschland

Re: Einstieg

Beitrag von Pistenpollier » Mi 5. Feb 2020, 17:19

Servus Miteinander,

Andi, danke erstmal fürs herzliche Willkommen im Forum. Hier nun ein paar erste Bilder meiner Raupe. Hab mich beim Umbau für die Karo der RTR-Version entschieden, da diese optisch sehr an die Formatic erinnert und daraus meine Eigeninterpretation gemacht.

Bei der Technik entschied ich mich für ein Upgrade (Dank der zahlreichen Tipps). Igarashi Motoren mit 14er Ritzel, SGS-Regler + neuen Sender. Hab nix "abrauchen ;) " lassen und die fährt echt super...

Würd mich über sehr über ein Feedback und auch Tipps und Tricks für den Anbau einer Fräse freuen.


Beste Grüße vom
"Neuling" Harry
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Ypsilon
Pistenraupenfahrer
Pistenraupenfahrer
Beiträge: 97
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 12:11
Modelltyp und Massstab: Prinoth Everest 1:12 / Dickie PB600
Postleitzahl: 38640
Land: Deutschland

Re: Einstieg

Beitrag von Ypsilon » Mi 5. Feb 2020, 19:06

Die neue RTR Karo sieht tatsächlich gut aus. Gefällt mir was du daraus gemacht hast.
Allerdings hätte ich mir persönlich dann doch noch die RKLs von Pistenking gegönnt, diese einfach Eierbecher-blinker auf dem Dach passen irgendwie nicht ins Bild.
Mein Baubericht Prinoth Everest 1:12
https://www.pistenraupenforum.net/viewtopic.php?t=3496

Pistenpollier
Pistenraupennixkenner
Pistenraupennixkenner
Beiträge: 5
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 11:33
Postleitzahl: 82387
Land: Deutschland

Re: Einstieg

Beitrag von Pistenpollier » Mi 5. Feb 2020, 19:57

...cool, danke fürs Feedback ☺️
Das mit den RKL‘s von PK hatte ich mir schon überlegt, war optisch auch noch nicht so zufrieden. Die Verbauten Leuchten waren noch im Fundus vorhanden. Das werd ich wohl noch upgraden...

Mega Projekt dein Prinoth👍!!!
Schaut echt Hammer aus☺️


Beste Grüße

Benutzeravatar
Klaus Bergdolt
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 753
Registriert: Do 2. Okt 2008, 22:50
Modelltyp und Massstab: Querbeet durch die ganze Alpintechnik
Postleitzahl: 87561
Land: Deutschland
Wohnort: Oberstdorf

Re: Einstieg

Beitrag von Klaus Bergdolt » Mi 5. Feb 2020, 21:07

Pistenpollier hat geschrieben:
Mi 5. Feb 2020, 17:19
Tipps und Tricks für den Anbau einer Fräse freuen
Bevor Du Dich mit den nicht unerheblichen Schwierigkeiten einer Fräse mürbe machst, würde ich erstmal einen funktionellen Heckträger entwerfen und ein Glättebrett dran schrauben.
Ersteren brauchst Du eh, um um Zweites ist es bei einem Upgrade nicht schade.

Viel Spaß beim Räuplern! :)
Gruß, Klaus

... und vieles Weitere über Modellpistenraupen in Film und Wort,
gibt es in den Fachzeitschriften und im Fachbuch Faszination Pistenraupen.
Erhältlich beim VTH, Pistenking, oder in jeder Buchhandlung. ISBN 978-3-88180-446-2

Pistenpollier
Pistenraupennixkenner
Pistenraupennixkenner
Beiträge: 5
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 11:33
Postleitzahl: 82387
Land: Deutschland

Re: Einstieg

Beitrag von Pistenpollier » Mi 5. Feb 2020, 21:19

Servus Klaus,
vielen Dank für den hilfreichen Tipp, das Buch werd ich mir holen...

Beste Grüße Harald

Benutzeravatar
BULLY_19
Pistenraupenfahrer
Pistenraupenfahrer
Beiträge: 74
Registriert: Do 28. Feb 2013, 19:52
Modelltyp und Massstab: Graupner 1:12
Postleitzahl: 8605
Land: Oesterreich
Wohnort: Kapfenberg

Re: Einstieg

Beitrag von BULLY_19 » Mi 5. Feb 2020, 23:14

Hallo Harald ,

Herzlich Willkommen , finde die neue Kyosho Raupe viel viel schöner als die alte Blizzard , haben die eigentlich beim Antrieb etc. etwas verändert oder ist da noch alles das selbe ?

Wie schon oben geschrieben würde ich auch sofort Pistenking Rundumleuchten verbauen , sonst finde ich deinen Bully wirklich hübsch .

Viel Spaß

LG Raphael

Pistenpollier
Pistenraupennixkenner
Pistenraupennixkenner
Beiträge: 5
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 11:33
Postleitzahl: 82387
Land: Deutschland

Re: Einstieg

Beitrag von Pistenpollier » Do 6. Feb 2020, 16:32

Hallo Raphael,

vielen Dank fürs herzliche Willkommen und das Feedback. Ich sehe schon, werde dann die Leuchten wohl heute Abend gleich noch bestellen müssen ;-)

An der Technik hat sich zum "Alten" Blizzard nicht viel geändert, nur die Box für die Elektronik, die ist noch kleiner und der Spritzschutz fehlt, hier passt auch nicht der Alte. Die Box tausch ich am Wochenende aus, finde eine transparente Box eh besser... die Motoren (taugen eher nix, meine sind schon getauscht worden) und das Getriebe (hält bis dato gut) sind gleich.

Man muss hald das Eine oder Andere Bauteil austauschen, dann passt es :)


Beste Grüße
Harald

Antworten