Winterlandschaft

Alles, das nirgends anders reinpasst
Antworten
Axel W.
Pistenraupenfahrer
Pistenraupenfahrer
Beiträge: 52
Registriert: Do 5. Apr 2018, 16:53
Modelltyp und Massstab: PB 600SCR 1:12
Postleitzahl: 21762
Land: Deutschland

Winterlandschaft

Beitrag von Axel W. »

Hallo Klaus,

ich hoffe es geht Dir gut.
Ich möchte Dich fragen, ob Du mir ein paar Tipps geben kannst um eine gute Unterlage zu konstruieren um mit meinem Pistenbully im Kunstschnee zu Fahren.
Ich habe mir Kunstschnee bestell (kommt wohl morgen :-)) und überlege mir gerade den Unterbau.
Den Grund wollte ich aus USB Platten und Euro-Paletten bauen. Natürlich mit Gefälle.
Darauf wollte ich kleine Leisten Tackern und darüber ein weißes Straßenbauvliese.
Macht das so Sinn?

Freue mich von Dir zu hören, kannst auch gerne anrufen unter 04751-912-637

Mit freundlichen Grüßen
Axel Woltmann
Benutzeravatar
Klaus Bergdolt
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 833
Registriert: Do 2. Okt 2008, 22:50
Modelltyp und Massstab: Querbeet durch die ganze Alpintechnik
Postleitzahl: 87561
Land: Deutschland
Wohnort: Oberstdorf

Re: Winterlandschaft

Beitrag von Klaus Bergdolt »

Hallo Axel
Axel W. hat geschrieben: Fr 18. Dez 2020, 12:27Hallo Klaus,
Ich glaube es wäre besser gewesen, die Anrede allgemein zu formulieren. :idea: Viele Köpfe, = viele Ideen.
Axel W. hat geschrieben: Fr 18. Dez 2020, 12:27 Ich möchte Dich fragen, ob Du mir ein paar Tipps geben kannst um eine gute Unterlage zu konstruieren um mit meinem Pistenbully im Kunstschnee zu Fahren. Ich habe mir Kunstschnee bestell und überlege mir gerade den Unterbau.
Den Grund wollte ich aus USB Platten und Euro-Paletten bauen. Natürlich mit Gefälle.
Macht das so Sinn?
Der Wunsch nach einem fest gebauten "Homeparcours" geistert in vielen Köpfen, aber ich würde es für 1:12 nicht empfehlen.
Zumindest dann nicht, wenn es nicht wenigstens 15m²+ x sind.
Alles was geneigt und xx cm über dem Boden ist, braucht eine Umrandung, dass der Kunstschnee und die Karre nicht abhaut. Und diese Umrandung ist der Knackpunkt, der 15m² Bruttofläche auf maximal 10m² Nettofläche schrumpfen lässt. 10m² hören sich brauchbar an, aber bedenke die Ausgangsgröße!
Hab ich aber nur 10m² Brutto, bleiben nur noch 6m². Der Rest verliert sich in Sicherheitsabständen, unbrauchbaren Ecken und der Tatsache, dass eine komplette Fahrzeuglänge immer ungenutzt bleibt. Da bleibt nicht mehr viel zum Fahren und Umdrehen. :(
Axel W. hat geschrieben: Fr 18. Dez 2020, 12:27 Darauf wollte ich kleine Leisten Tackern und darüber ein weißes Straßenbauvliese.
Bei allem was irgendwie übersteht wird sich Dein Schild bedanken. :(
Und genauso würde ich jegliches Flies mit Vorsicht genießen. Bleibt die Oberfläche dauerhaft wie sie ist, oder fängt sie an aufzufilzen?
Bilden sich nur Filz, oder gar Schlaufen? Was passiert mit den Ketten, mit den Spikes, mit der Fräswelle? Reißen die ab, verzieht sich die Kette, oder blockiert die Welle?

Ich würd´s nicht machen, aber ich wäre gespannt auf andere Meinungen.
Gruß, Klaus

... und vieles Weitere über Modellpistenraupen in Film und Wort,
gibt es in den Fachzeitschriften und im Fachbuch Faszination Pistenraupen.
Erhältlich beim VTH, Pistenking, oder in jeder Buchhandlung. ISBN 978-3-88180-446-2
Axel W.
Pistenraupenfahrer
Pistenraupenfahrer
Beiträge: 52
Registriert: Do 5. Apr 2018, 16:53
Modelltyp und Massstab: PB 600SCR 1:12
Postleitzahl: 21762
Land: Deutschland

Re: Winterlandschaft

Beitrag von Axel W. »

Hallo nochmal an Alle,

@Klaus, vielen Dank schonmal für deine Antwort.
Aber um auf den Kern der Frage zurück zu kommen.
Was ist den ,,UNTER,, dem Schnee in der Winterlandschaft? Nur die Platten, weiß gestrichen, oder noch Folie? Oder?

Freue mich über Anworten.

Mit freundlichen Grüßen
der axel
Benutzeravatar
Klaus Bergdolt
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 833
Registriert: Do 2. Okt 2008, 22:50
Modelltyp und Massstab: Querbeet durch die ganze Alpintechnik
Postleitzahl: 87561
Land: Deutschland
Wohnort: Oberstdorf

Re: Winterlandschaft

Beitrag von Klaus Bergdolt »

Moin Axel

Tja, da will sich wohl keiner der "Fliesverwender" in die Karten gucken lassen. :P

Was FN betrifft kann ich Dir sagen, dass wir nur weiß gestrichene Spanplatten verwenden.
Und das ist gut so. 8-)
Gruß, Klaus

... und vieles Weitere über Modellpistenraupen in Film und Wort,
gibt es in den Fachzeitschriften und im Fachbuch Faszination Pistenraupen.
Erhältlich beim VTH, Pistenking, oder in jeder Buchhandlung. ISBN 978-3-88180-446-2
Benutzeravatar
ToFro
Pistenraupenfahrer
Pistenraupenfahrer
Beiträge: 64
Registriert: Mi 4. Nov 2015, 21:25
Modelltyp und Massstab: Pistenking PB600
Postleitzahl: 35091
Land: Deutschland

Re: Winterlandschaft

Beitrag von ToFro »

Hallo und einen schönen 4. Advent zusammen,
auf einem Modellbautreffen in der Schweiz hatten wir als Unterbau Malervlies mit Sägemehl darauf. Eigentlich von der Gestaltung her eine super Sache mit auch viel Griff, allerdings mit folgenden Problemstellen:
- Wehe wenn das Räumschild den Vlies trifft (zu tief geschoben). Die Raupe wird sofort hart gestoppt, für die "Ohren" nicht gerade schonend. :shock:
- Wird eine Überlappung der Folie erwischt, drückt diese sich hoch und das Sägemehl (oder der Kunstschnee) rieselt sofort drunter. Dann kann man den Parcour an dieser Stelle erst mal reparieren. :oops:
- Besonders lustig war es, wenn die Fräse den Vlies erwischt hat. Die sorgt dann dafür, dass beim Modell sofort der Anker geworfen ist. Herrchen oder Frauchen muss dann auf den Parcour krabbeln um den Objekt des Herzens wieder mühsam zu befreien. :evil:
Ich persönlich würde für einen Heimparcour auf jeden Fall OSB-Platten als Unterbau ohne irgendwelche Leisten oder Kanten an denen man hängen bleiben kann, empfehlen. Weiß gestrichen, evtl. etwas scharfen Sand zur Grip-Erhöhung mit eingemischt. Nicht zu steil. FN hat auch nur 6°! Mit einem schönen Kunstschneehaufen kann man sich einen steilen Monsterkicker lieber selber schieben. Für das Modell wäre das auf jeden Fall schonend! Die von Klaus erwähnte Absturzsicherung aber auf keinen Fall vergessen!
Viel Erfolg,
Tobi.
Watch out where the huskies go,
never eat the yellow snow!
Axel W.
Pistenraupenfahrer
Pistenraupenfahrer
Beiträge: 52
Registriert: Do 5. Apr 2018, 16:53
Modelltyp und Massstab: PB 600SCR 1:12
Postleitzahl: 21762
Land: Deutschland

Re: Winterlandschaft

Beitrag von Axel W. »

Hallo,

vielen Dank für die Antworten. Ich werde berichten.

Mit freundlichen Grüßen
der axel
rigi
Pistenraupenmitfahrer
Pistenraupenmitfahrer
Beiträge: 46
Registriert: Di 24. Apr 2012, 20:19
Modelltyp und Massstab: 600er W Polar
Postleitzahl: 6403
Land: Schweiz

Re: Winterlandschaft

Beitrag von rigi »

Servus Axel,
Tobi bringt es auf den Punkt :!:
:idea: Als Ergänzung: Wir hatten damals in Chommle & Effingen ein Flies darunter weil wir auf/an einem Schotterhang gefahren sind bzw. in Effingen auf einem Unterbau aus div. Heuballen, Humushaufen, Teils Holztafeln etc. Deshalb das Flies, wir mussten ja das Sägämehl wieder wegkriegen.
:arrow: Tobi hat ja die „Problemchen“ bestens beschrieben :roll: Also beim Fahren über Flies gilt, mindestens ne Handbreite Material zwischen Modell und Flies, sonst wird es ungemütlich :?
Viel Erfolg beim Ausprobieren!
Grüsse,
Melvin
Antworten