Loctite 435 Metall oder UHU Endfest 300

Tipps und Tricks rund um den Modellbau
Antworten
Axel W.
Pistenraupennixkenner
Pistenraupennixkenner
Beiträge: 5
Registriert: Do 5. Apr 2018, 16:53
Modelltyp und Massstab: 1:12
Postleitzahl: 21762
Land: Deutschland

Loctite 435 Metall oder UHU Endfest 300

Beitrag von Axel W. » Di 24. Apr 2018, 09:32

Hallo,

ich bin neu hier im Forum. Mein Name ist Axel und komme aus dem schönen Otterndorf im Norden von Niedersachsen. Ich werde mit meinem Sohn den Bistenbully von Pistenking bauen. Ich habe mir schon viele Berichte durchgelesen und hilfreiche Tipps gefunden.
Da wir jetzt anfangen mit dem Bau des Chassis habe ich eine Frage zur Verbindung der Teile. Klebe ich besser mit Loctite 435 Metall oder UHU Endfest 300 mit anschließendem Backen im Ofen? Oder eine Kombination aus beidem. Klammern und Zwingen habe ich.
Freue mich über Tipps, wird bestimmt nicht meine letzte Frage sein. :-)

MfG der axel

Benutzeravatar
Consten
Pistenraupenmitfahrer
Pistenraupenmitfahrer
Beiträge: 41
Registriert: So 13. Okt 2013, 20:14
Modelltyp und Massstab: Pb 600 W 1:12; Pb 600 W 1:16
Postleitzahl: 48231
Land: Deutschland
Wohnort: Warendorf

Re: Loctite 435 Metall oder UHU Endfest 300

Beitrag von Consten » Di 24. Apr 2018, 15:41

Hallo Axel,

herzlich willkommen hier im Forum! :)
Schön, dass dich und deinen Sohn auch die Pistenbully-Leidenschaft gepackt hat! Mein erstes Fahrgestell habe ich mit dem UHU Endfest 300 geklebt.
Das ging super und hat einen großen Vorteil: Beim Ausrichten der Teile hast du viel mehr Zeit als beim Loctite-Kleber! Meine Klammern haben das "Backen" leider nur so halbwegs ausgehalten, da hätte ich andere nehmen sollen. :lol:
Beim Bau des Geräteträgers und den darauffolgenden Teilen bin ich auf den Loctite 435 gestoßen und verwende diesen jetzt fast ausschließlich.
Der hält nach wenigen Sekunden Bombenfest und muss nicht im Backofen ausgehärtet werden, allerdings müssen die zu verklebenden Teile schnell ausgerichtet und auch ggf. mit Klammern fixiert sein! Zur Not kann das ganze aber unter Hitze wieder gelöst werden. ;)
Durch das schnelle Aushärten kommt man beim Bauen zügig voran!

Viele Grüße,
Constantin

rigi
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 29
Registriert: Di 24. Apr 2012, 20:19
Modelltyp und Massstab: 600er W Polar
Postleitzahl: 6403
Land: Schweiz

Re: Loctite 435 Metall oder UHU Endfest 300

Beitrag von rigi » Mi 25. Apr 2018, 04:04

Servus Axel,
Ich würde dir den UHU Endfest empfehlen! :arrow: Ich hab die Erfahrung gemacht, dass sobald es mal -20 Grad oder kälter ist, der Loctite nicht mehr richtig hält :!:
Gruss,
Melvin

Axel W.
Pistenraupennixkenner
Pistenraupennixkenner
Beiträge: 5
Registriert: Do 5. Apr 2018, 16:53
Modelltyp und Massstab: 1:12
Postleitzahl: 21762
Land: Deutschland

Re: Loctite 435 Metall oder UHU Endfest 300

Beitrag von Axel W. » Mi 25. Apr 2018, 09:16

Hallo,

vielen Dank für die Antworten.
Werde dann wohl UHU nehmen. Möchte das Chassis danach auch Pulverbeschichten lassen und das wird ja auch mit mind. 175° bei matt eingebrannt.
Heute kommt der Bausatz, oh man oh man, sind wir aufgeregt. So eine Bistenbully Infektion ist ja herrlich. :-)

MfG der axel

Axel W.
Pistenraupennixkenner
Pistenraupennixkenner
Beiträge: 5
Registriert: Do 5. Apr 2018, 16:53
Modelltyp und Massstab: 1:12
Postleitzahl: 21762
Land: Deutschland

Re: Loctite 435 Metall oder UHU Endfest 300

Beitrag von Axel W. » Fr 15. Jun 2018, 10:42

Hallo,

ich möchte einmal Danke sagen für die vielen, vielen Infos, die ich in diesem Forum gefunden habe. Zu jeder Frage, die ich hatte, gab es eine Lösung oder Herr Rieger und Albert haben mir geholfen.
Mit dem Kleben habe ich jetzt meine Erfahrungen gemacht. Weniger ist manchmal besser.
Die beanspruchten Teile habe ich mit Uhu Endfest geklebt und gebacken, die Scale Teile mit Loctite.
Chassis ist fertig, warte auf den Scale-Satz. Soweit schon mal "Alles" eingebaut und fährt :-)
Front-und Heckgeräteträger mit Funktion sind eingebaut. Frontträger mit Scale-Satz von Albert.
Kingbus ist eingebaut.

Anbei ein paar Bilder vom Bau. Die Baugruppen strahle ich mit einer Dental Abstrahlanlage und Grundiere/Lackiere anschließend.

MfG der Axel (aus dem hohen Norden)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten