Räder-Alternative für Dickie PB600

Die Fahrwerke eurer Modelle
Antworten
Seitenfinisher1:18
Pistenraupenfahrer
Pistenraupenfahrer
Beiträge: 72
Registriert: Do 5. Feb 2015, 15:36
Modelltyp und Massstab: 600 1:18
Postleitzahl: 61440
Land: Deutschland
Wohnort: 61440

Räder-Alternative für Dickie PB600

Beitrag von Seitenfinisher1:18 » Mo 5. Dez 2016, 14:02

Hallo,

Hat jemand auf seinem Dickie PB600 oder anderen 1:18er Raupen andere Räder drauf?

Ich bin zum einen durch der Verlust zweier Räder dazu gezwungen neue anzuschaffen, zum Anderen sind die vom Dickie ja auch nicht so sehr hübsch.
Des Weiteren bräuchte man für einen vernünftigen Look sowieso zwei weitere, um die Sternräder an der ersten Achse zu ersetzen.



Gruß Marius

milzinger
Pistenraupenmonteur
Pistenraupenmonteur
Beiträge: 115
Registriert: So 17. Nov 2013, 13:40
Postleitzahl: 89081
Land: Deutschland

Re: Räder-Alternative für Dickie PB600

Beitrag von milzinger » Mo 5. Dez 2016, 17:29

Hallo Marius,

ich habe zwar keine Anderen aber auch die vorderen Sternräder ersetzt.
Ich habe dazu einfach die originalen Laufräder in einer zweiteiligen Form abgenommen und neue gegossen.

Grüße Andreas

Schapl
Pistenraupenfahrer
Pistenraupenfahrer
Beiträge: 83
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 17:23
Modelltyp und Massstab: 1:16-1:12
Postleitzahl: 58840
Land: Deutschland
Wohnort: Plettenberg
Kontaktdaten:

Re: Räder-Alternative für Dickie PB600

Beitrag von Schapl » Mo 5. Dez 2016, 17:43

Ich kann dir nur empfehlen das Pistenking-Fahrgestell zu kaufen, deutlich originalgetreuer und geht die nächsten 10 Jahre nicht kaputt.
Gruß
Luca(17)

Sauerland das Land der 1000 Skipisten

Mein PB600 Polar Video: http://youtu.be/rukQt7koXe0

milzinger
Pistenraupenmonteur
Pistenraupenmonteur
Beiträge: 115
Registriert: So 17. Nov 2013, 13:40
Postleitzahl: 89081
Land: Deutschland

Re: Räder-Alternative für Dickie PB600

Beitrag von milzinger » Mo 5. Dez 2016, 18:01

Luca, da muss ich dir leider widersprechen.
Das Fahrgestell ist bis auf die Fahrwerksfedern aus gedrucktem Plastik gut, aber die geben ganz schnell nach, vor allem wenn da noch sein Alu-Schild und Heckgeräteträger dran hängen, evtl. sogar mit motorisierter Fräse.
Das wären richtige Schenkelfedern eine feine Sache.
Und selbst das PK Fahrgestell ändert an seiner Räderproblematik nichts, denn die werden bis auf das Leitrad vom Original übernommen.

Grüße Andreas

Seitenfinisher1:18
Pistenraupenfahrer
Pistenraupenfahrer
Beiträge: 72
Registriert: Do 5. Feb 2015, 15:36
Modelltyp und Massstab: 600 1:18
Postleitzahl: 61440
Land: Deutschland
Wohnort: 61440

Re: Räder-Alternative für Dickie PB600

Beitrag von Seitenfinisher1:18 » Di 6. Dez 2016, 08:42

Recht hat er der Andreas.

Wird dann wohl wieder auf selber machen herauslaufen.

Demnach hast du auch Führungsbleche an deinen Ketten? Wie hat du die hergestellt? Ich kann mich nur schwer aufraffen 160 Winkel abzusägen

@Luca: Trotzdem Danke für der Rat. Ich bezweifel nicht, dass das PK -Fahrgestell was taugt, ich habe aber meine eigenen Dickie Wannen konstruiert.
IMG_20151207_211514.jpg
IMG_20151029_170534.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

milzinger
Pistenraupenmonteur
Pistenraupenmonteur
Beiträge: 115
Registriert: So 17. Nov 2013, 13:40
Postleitzahl: 89081
Land: Deutschland

Re: Räder-Alternative für Dickie PB600

Beitrag von milzinger » Di 6. Dez 2016, 12:18

Ach Marius :D
jetzt hab ich mir letztes Jahr in meinem Thread "Dickie soll erwachsen werden" so Mühe mit den Bildern gegeben und du weißt es nicht mehr :)
Ich wollte auch keine 168 Winkel sägen und hab alles gegossen. Kannst ja nochmals lesen. :mrgreen:

Grüße Andreas

Seitenfinisher1:18
Pistenraupenfahrer
Pistenraupenfahrer
Beiträge: 72
Registriert: Do 5. Feb 2015, 15:36
Modelltyp und Massstab: 600 1:18
Postleitzahl: 61440
Land: Deutschland
Wohnort: 61440

Re: Räder-Alternative für Dickie PB600

Beitrag von Seitenfinisher1:18 » Fr 9. Dez 2016, 11:47

Das Abformen hat prima geklappt.

Habe es mit Polyesterharz gemacht, ist leider nicht so elastisch wie Resin aber mit Vaseline trennt es gut vom Modell.

Plan ist jetzt einen Dummy für den Reifen ein zu setzen und dann die Felge zu geißen. Anschließend den Dummy raus und mi schwarzem Silikon den Reifen auffüllen.

Die Spurbügel müssen noch warten, aber dein Beitrag war in der Tat gut

Antworten