Anschluß Beier Soundmodul

Fragen und Antworten zu Elektrik Problemen
Thommy
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 20
Registriert: So 9. Okt 2011, 12:21
Postleitzahl: 88045
Land: Deutschland
Wohnort: 88045 Friedrichshafen

Re: Anschluß Beier Soundmodul

Beitrag von Thommy » So 28. Okt 2018, 18:25

Hallo Albert, hört sich ja gut an, kannst Du mir hierzu vielleicht ne kleine Abschlussskizze machen? Meine Komponenten kennst ja.
Brauche ich noch was für die Fernbedienung?
Grüße und danke
Thommy

Benutzeravatar
Albert
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 532
Registriert: Do 11. Sep 2008, 00:46
Modelltyp und Massstab: ParkPro 4F, PB600 in 1:12, PB145D in 1:8
Land: Oesterreich
Wohnort: Denver, Colorado, USA
Kontaktdaten:

Re: Anschluß Beier Soundmodul

Beitrag von Albert » So 28. Okt 2018, 19:35

Hallo Thommy,

Das hab ich doch grad vorher geschrieben, wie die anzuschließen sind. ;)
Das blaue Kabel vom Funktionswahlschalter lötest du an ein blaues Kabel vom PS4u (oder PS4o), vorzugsweise an A1, dann reicht 1 Klick an der Fernsteuerung zum umschalten. Dazu verwendest du einen Kippschalter am Sender.
Den PS4u( oder PS4o) steckst du beim Empfänger an Kanal 6.
Das Soundmodul steckst du dann wie in der Anleitung beschrieben am Funktionswahlschalter Ebene 2 an. Ich hab selber kein Soundmodul, also weiß ich jetzt nicht im Detail wie da wo was angeschlossen werden muss.

Grüße,
Albert
http://www.at-modellbau.com - Bausätze in 1:12 für PistenBully 400 und 600
http://www.pistenraupen.com - Walser Pistenraupenmodellbau
https://www.facebook.com/Walser-Pistenr ... 174859358/ - FACEBOOK Seite

Benutzeravatar
Speedy
Pistenraupenfahrer
Pistenraupenfahrer
Beiträge: 54
Registriert: Sa 9. Jul 2016, 23:52
Modelltyp und Massstab: PB 600 1:12 / 1:16
Postleitzahl: 6018
Land: Schweiz
E-mail: danidubach@bluewin.ch
Wohnort: Buttisholz
Kontaktdaten:

Re: Anschluß Beier Soundmodul

Beitrag von Speedy » Mi 31. Okt 2018, 13:22

Hallo Thommy

Als alternative könntest du auch die Lautstärke über ein Poti direkt am PB einstellen.
Ich für mich muss die Lautstärke nicht immer verstellen können. Aber jedem das seine natürlich

Grüsse
Dani
Unterwegs mit Pistenbully 600 Polar SCR von Pistenking, AlpinFlexFräse, Räumschild Polar, Beier Soundmodul mit ScaleArt Soundbox, Graupner MX12 mit Kingpad
Dickie Pistenbully auf Pistenking Chassis in blauer Lackierung

Thommy
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 20
Registriert: So 9. Okt 2011, 12:21
Postleitzahl: 88045
Land: Deutschland
Wohnort: 88045 Friedrichshafen

Re: Anschluß Beier Soundmodul

Beitrag von Thommy » Mi 31. Okt 2018, 13:58

Hallo zusammen,
hab das Modul jetzt bestellt und werde mal schauen wie das alles zusammen harmoniert, bin gespannt...
Werde es erstmal "normal" einbauen und die Lautstärke am Pistenbully einstellen. Wenn dann alles so funktioniert und der Sound passt werde ich mich dem weiteren Ausbau widmen und Alberts Vorschläge angehen.
Schöne Messetage in meiner Heimatstadt Friedrichshafen Euch allen.

Grüße
Thommy

Lynx
Pistenraupenfahrer
Pistenraupenfahrer
Beiträge: 76
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 09:56
Modelltyp und Massstab: BLIZZARD SR
Postleitzahl: 1210
Land: Oesterreich
Wohnort: Wien

Re: Anschluß Beier Soundmodul

Beitrag von Lynx » Mo 5. Nov 2018, 10:31

Ich würde anstelle vom CTI Modul umsteigen auf eine größere Fernsteuerung.

Zb auf einen Handsender MX-20 da hast 12 Kanäle, dein Pistenking Pad kannst von der MX-12 nehmen neuen Empfänger brauchst keinen du hast ja an deinen GR-12 noch 1 Kanal frei.

Daher kannst du das Beier Modul über SBUS oder SUMD ansteuern somit brauchst keinen neuen Empfänger und kannst bis zu 10 Prop Kanäle deinen Beier zuordnen.

Die alte MX-12 kannst verkaufen und da könntest einen Preis von 50.- erzielen eine MX-20 kannst auch am Gebraucht Mark schauen was es gibt zb https://www.willhaben.at/iad/kaufen-und ... 273082640/ (ist kein Inserat von mir).

Ist denke ist auf Dauer die bessere Lösung.

Liebe Grüße aus Wien
Franz

Thommy
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 20
Registriert: So 9. Okt 2011, 12:21
Postleitzahl: 88045
Land: Deutschland
Wohnort: 88045 Friedrichshafen

Re: Anschluß Beier Soundmodul

Beitrag von Thommy » Mi 7. Nov 2018, 08:31

Hallo FRanz,

danke für die Info und auch gleich den Link. Ich denke auch, dass diese Lösung mittelfristig die Beste sein wird.
Da ich allerdings -wie bereits schon geschrieben- eher der Fahrer als der Bastler und schon gar nicht der Elektroniker bin frage ich mich was ich bei der MX20 bzgl einer Programmierung beachten muss. Hab mein Bully gebraucht als Fertigmodell von Pistenking gekauft, einschalten und alles läuft und funktioniert.
Hast Du selbst eine MX20 im Betrieb?

Gruß
Thommy

Lynx
Pistenraupenfahrer
Pistenraupenfahrer
Beiträge: 76
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 09:56
Modelltyp und Massstab: BLIZZARD SR
Postleitzahl: 1210
Land: Oesterreich
Wohnort: Wien

Re: Anschluß Beier Soundmodul

Beitrag von Lynx » Mi 7. Nov 2018, 17:05

Ich hab fast alle Graupner Steuerungen und von den meisten mehrere.

Ja eine größer Fernsteuerung macht auf lange Sicht schon sinn kostet halt etwas Geld das muss man für´s Hobby auch mal zusammen sparen.

Ich nehme mal an du hast ein USM-RC-2 Modul.

Du kannst auf jeden Fall den Kanal für Vor und Rückwärts durch das Sound Modul schleifen.

Du ziehst das Kabel von diesen Kanal am Empfänger ab ,danach verbindest den Empfänger Ausgang mit den Sound Modul und am Sound Modul steckst du das Kabel vom Regler welches du davor abgesteckt hast an.

Somit hast es wie auf einer Kette aufgefädelt Empfänger > Sound Modul > Regler dadurch kann das Sound Modul die Vor und Rückwerts Signale auswerten und dein Motor Geräusch ansteigen oder absenken lassen.

Deinen Letzten Freien Empfänger Anschluss (5 von 6 hast ja schon in Verwendung) kannst du mit deinen Sound Modul Verbinden und darüber das Sound Modul steuern.

In der Software zum Sound Modul kannst du definieren was du über diesen Kanal für Funktionen steuern möchtest du kannst insgesamt damit 8 Funktionen auswählen, eigentlich sollte dir das reichen.

Ich würde die Schild Neigung welche du zurzeit sicher am rechten Knüppel hast auf einen der 2 Oberen Drehregler legen und dafür die freiwerdende Knüppelfunktion für das Sound Modul verwenden.

Eigentlich könntest so ohne Neukauf einer Steuerung auskommen.

Du kannst mich bei Detail fragen gerne anschreiben.

Falls du dir wirklich einen neuen Sender kaufen möchtest überleg ob du dir nicht vielleicht lieber einen Pult Sender nehmen möchtest, hat einige Vorteile.

Noch kurz zu SUMD bzw S-BUS Protokoll das sind Summensignale dabei werden über ein Kabel (einen Empfänger Ausgang) mehrere Kanal Informationen hintereinander Übertragen.

Wenn du dir zb einen Sender wie die MX-20 kaufen würdest welche 12 Kanäle hat aber nur einen 6 Kanal Empfänger hast (dieser hat ja nur 6 Anschlüsse und du kannst nur 6 Servos damit ansteuern) könntest und einen Anschluss von den 6 so konfigurieren das du darüber eben SUMD / S-BUS überträgst und darüber alle 12 Kanäle die der Sender kann sendest.

Das Sound Modul kann man so Einstellen das es auch SUMD oder S-BUS kann und das Modul kann darüber alle 12 Kanäle auswerten.

Dadurch brauchst du dir keinen größeren Empfänger kaufen.

Du könntest dir natürlich zum größeren Sender auch einen 8 oder 12 Kanal Empfänger kaufen was den Vorteil für dich hat es ist alles einfacher für jeden Ausgang einen Steckplatz am Empfänger nichts zum Konfigurieren (wobei du über SUMD doch noch mehr machen kannst).

Hoffe ich hab dich nicht ganz verwirrt, hab versucht es so einfach wie möglich zu beschreiben.

Liebe Grüße aus Wien
Franz

milzinger
Pistenraupenmonteur
Pistenraupenmonteur
Beiträge: 120
Registriert: So 17. Nov 2013, 13:40
Postleitzahl: 89081
Land: Deutschland

Re: Anschluß Beier Soundmodul

Beitrag von milzinger » Mi 7. Nov 2018, 19:21

Hallo Franz,
könntest du das mit dem S-Bus und dem Soundmodul näher erläutern? Dann hätte ich nämlich 8" übrige" Kanäle zur Verfügung :D

Danke Gr6üße Andreas

*edit* hat sich vermutlich erledigt. Ich habe das Update auf V1.60 schlicht nicht mitbekommen.
Das Modul wird immer noch besser. Echt klasse von Beier.

Lynx
Pistenraupenfahrer
Pistenraupenfahrer
Beiträge: 76
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 09:56
Modelltyp und Massstab: BLIZZARD SR
Postleitzahl: 1210
Land: Oesterreich
Wohnort: Wien

Re: Anschluß Beier Soundmodul

Beitrag von Lynx » Mi 7. Nov 2018, 20:14

Die Sache ist nicht schwer.

Am Empfänger brauchst eine aktuelle Firmware aber das ist ja in 5 min gemacht falls du noch eine alte Firmware hast.

Danach kannst am Sender im Telemetrie Menü einen der Kanäle auf SUMD oder S-BUS Umstellen.

Ist im Handbuch zum Empfänger beschrieben und eigentlich auch ohne viel lesen zu machen.

https://www.graupner.de/media/pdf/cd/d2 ... 2_V1sh.pdf

Man kann nicht jeden Ausgang als SUMD / S-BUS usw. definieren ist bei den großen Empfängern Kanal 8 und bei den kleinen Empfängern Kanal 6.

Diesen Empfänger Ausgang verbindest mit einen Servo Patch Kabel mit deinen Beier Modul Eingang X4 in der Software vom Beier stellst auf SUMD um.

Und danach kannst bis 10 Prob Kanäle im Beier verwenden.

Ab der Graupner MX-20 und jeden Pult Sender wie MC-16 bis MC-32 kannst falls dir die Schalter/Geber ausgehen die Schalter über Phasen (Ebenen) mehrfach verwenden.

https://www.beier-electronic.de/modellb ... M-RC-2.pdf

Ist eine Angelegenheit von wenigen Minuten.

Falls du nur Analog Servos und vielleicht noch dazu günstige China Servos (was ich nicht hoffe) hast ,die aktuelle Empfänger Firmware 7a06 hat als Servo Zykluszeit Default 10ms eingestellt damit können manche Analog Servos Probleme haben.

Kannst du aber im Telemetrie Menü auf 20ms Umstellen.

Oder du nimmst die Beta Software 7a06 da ist wieder 20ms Zykluszeit als Default.

https://www.graupner.de/News/Empfaenger ... Beta-7a07/

Ich würde SUMD Protokoll nehmen (ist ein Graupner Protokoll) aber funktioniert auch mit S-BUS (S-BUS ist von Futaba)

Muss nur am Empfänger und beim Beier das selbe Protokoll eingestellt sein aber denke das ist logisch.

Liebe Grüße aus Wien
Franz

Thommy
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 20
Registriert: So 9. Okt 2011, 12:21
Postleitzahl: 88045
Land: Deutschland
Wohnort: 88045 Friedrichshafen

Re: Anschluß Beier Soundmodul

Beitrag von Thommy » Sa 10. Nov 2018, 11:55

Hallo zusammen,
Habe dank Eurer Hilfe gestern Abend mal das Soundmodul angeschlossen, funktioniert tadellos. Nun steh ich vor der Frage, wo ich es am Besten einbaue?
Da ich den Lautsprecher in den Rucksack bauen möchte bleiben eigentlich nicht all zuviele Möglichkeit das Soundmodul unterzubringen.
Wo habt ihr den Lautsprecher und das Modul verbaut?
Vielleicht macht es ja Sinn, den Lautsprecher vielleicht wo anderst zu platzieren.
Danke für Eure Rückmeldungen.
Grüße
Thommy

Antworten