Kyosho Blizzard Umbaiu Antrieb

Wie werden eure Modelle angetrieben, Fragen und Antworten
Antworten
cabriolilly
Pistenraupennixkenner
Pistenraupennixkenner
Beiträge: 4
Registriert: Sa 2. Dez 2017, 21:56
Modelltyp und Massstab: Kyosho Blizzard alt und auf real umgebaut und 1neu
Postleitzahl: 54000
Land: Deutschland

Kyosho Blizzard Umbaiu Antrieb

Beitrag von cabriolilly » Mo 4. Dez 2017, 22:36

Hallo,
ich bin neu hier und freue mich noch andere "Verrückte" gefunden zu haben die genauso begeistert von Pistenbullys sind wie ich.
Ich habe schon in den Foren gesucht aber noch nicht die zufriedenstellenden Antworten gefunden.
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
Seit 17 Jahren macht mir mein alter modofizierter Kyosho jeden Winter aufs neu viel Spass. Jetzt habe ich mich für ein neues Projekt entschieden und werde mir zu Weihnachten einen neuen Kyosho Blizzard schenken. Da ich jetzt schon viel zur Problematik der Motoren gelesen habe fliegen die raus.
ich wollte zwei IGARASHI N2738-51G-5P einbauen. Jetzt meine Fragen. Welches Ritzel würdet ihr für ein realistisches Fahrbild einbauen. Ich habe etwas von 13er gelesen. Das passt aber wohl nicht auf die Motorwelle. Wo bekomme ich ein passendes oder was kann man noch tun. Die Gewinde im IGARASHI sind wohl kleiner. Benötige ich hier andere Schrauben?
Kann der Regler bleiben oder was würdet ihr empfehlen.

Ich denke das wäre das wichtigste um an Weihnachten etwas Spass zu haben und mal schauen wie es dan weiter geht. Ich bedanke mich schon im voraus für Eure Antworten.

Gruss Henrik

Littlebigjoe1
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 23
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:21
Postleitzahl: 79761
Land: Deutschland

Re: Kyosho Blizzard Umbaiu Antrieb

Beitrag von Littlebigjoe1 » Di 5. Dez 2017, 10:49

13er Ritzel bekommst du passend mit Adapterhülsen von Kyosho, such mal nach Kyosho BLW1. CMC-Versand hat die zum Beispiel.

Gruss Jojo

cabriolilly
Pistenraupennixkenner
Pistenraupennixkenner
Beiträge: 4
Registriert: Sa 2. Dez 2017, 21:56
Modelltyp und Massstab: Kyosho Blizzard alt und auf real umgebaut und 1neu
Postleitzahl: 54000
Land: Deutschland

Re: Kyosho Blizzard Umbaiu Antrieb

Beitrag von cabriolilly » Di 5. Dez 2017, 23:27

Danke für den Tipp.
Ich google mal, denn bei CMC gibts die nicht mehr.

Gruss Henrik

Littlebigjoe1
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 23
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:21
Postleitzahl: 79761
Land: Deutschland

Re: Kyosho Blizzard Umbaiu Antrieb

Beitrag von Littlebigjoe1 » Mi 6. Dez 2017, 10:28

Gibt auch Ritzel für 2mm Welle, musst nur bisschen suchen. Ich hab auch welche drin. Musst halt auf das Modul achten, das ist glaub 48dp wenn mich nicht alles täuscht. M0.5 oder M0.6 passt dann nicht, auch wenn's den Eindruck macht.

Gruss Jojo

cabriolilly
Pistenraupennixkenner
Pistenraupennixkenner
Beiträge: 4
Registriert: Sa 2. Dez 2017, 21:56
Modelltyp und Massstab: Kyosho Blizzard alt und auf real umgebaut und 1neu
Postleitzahl: 54000
Land: Deutschland

Re: Kyosho Blizzard Umbaiu Antrieb

Beitrag von cabriolilly » Sa 9. Dez 2017, 12:53

Hallo Jojo,
danke für den Tipp.Aber ich muss doof fragen.
Auf welches Modul ? Und was ist 48dp?

Sorry kann damit nichts anfangen.

Gruss Henrik

Benutzeravatar
Albert
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 502
Registriert: Do 11. Sep 2008, 00:46
Modelltyp und Massstab: ParkPro 4F, PB600 in 1:12, PB145D in 1:8
Land: Oesterreich
Wohnort: Denver, Colorado, USA
Kontaktdaten:

Re: Kyosho Blizzard Umbaiu Antrieb

Beitrag von Albert » Sa 9. Dez 2017, 16:25

Hallo Henrik,

Der Modul bezeichnet die Größe der Zähne vom Zahnrad, mehr dazu findest du hier auf Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Modul_(Zahnrad)

Damit dein neues Ritzel zum vorhandenen Zahnrad passt, muss es den gleichen Modul haben.

Für den Modul gibt es zwei Normen, eine nach DIN (das ist die häufigste) und eine nach amerikanischem Standard, das wären zB die 48 dp.

Grüße,
Albert
http://www.at-modellbau.com - Bausätze in 1:12 für PistenBully 400 und 600
http://www.pistenraupen.com - Walser Pistenraupenmodellbau
https://www.facebook.com/Walser-Pistenr ... 174859358/ - FACEBOOK Seite

cabriolilly
Pistenraupennixkenner
Pistenraupennixkenner
Beiträge: 4
Registriert: Sa 2. Dez 2017, 21:56
Modelltyp und Massstab: Kyosho Blizzard alt und auf real umgebaut und 1neu
Postleitzahl: 54000
Land: Deutschland

Re: Kyosho Blizzard Umbaiu Antrieb

Beitrag von cabriolilly » So 11. Feb 2018, 17:51

Hallo,
jetzt habe ich seit Januar den Blizzard, habe Motor und Ritzel umgebaut.
Fährt jetzt prima, cihdenek er hat ordentlich Kraft und die Geschwindigkeit ist jetzt realitätsnah.
Als nächstes kommen jetzt die Heavy-Metall Ketten drauf.

Da es bei uns heute geschneit hat musst eich natürlcih heut Vormittag gleich raus zum Schnee schieben.
War alles prima. Als ich ihn allerdings vorhin noch etwas sauber gemacht habe wurde der Servo vom Schild ganz heiss und er hat auf keinen Befehl mehr reagiert. Er ist unkontrolliert rechts links vorwärts rückwärts gefahren.
Servo rausgezogen, alles wieder normal.
Es sein noch angemerkt, dass ich noch den Original Servo und das Schild dran habe. Ich wollte im Laufe der Zeit eines von Pistenking dran machen.
Hat eienr von Euch eine Idee was das sein könnte. Ist der Original Servo so minderwertig?

Danke für Antworten.

Gruss Henrik

Littlebigjoe1
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 23
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 22:21
Postleitzahl: 79761
Land: Deutschland

Re: Kyosho Blizzard Umbaiu Antrieb

Beitrag von Littlebigjoe1 » Di 13. Feb 2018, 07:45

Die gesamte originale Elektronik ist minderwertig. Nimm ein Servo mit mindestens 10kg Stellkraft, am besten ein anloges. Die ziehen (angeblich) nicht so viel Strom und sind etwas langsamer als digitale Servus, sieht scaliger aus. Ich würde außerdem die Regler rauswerfen und gegen einen von Pistenking oder den Sabertooth 2x12 ersetzen sowie ein externes Bec mit mind. 5A zur sicheren Stromversorgung verbauen.

Gruss Jojo

Antworten