Motorisierung Fräse AlpinFlex

Vorstellung, Fragen und Antworten zu Anbaugeräten wie z.B. Fräse...
Bettmeralp
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 18
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 22:42
Postleitzahl: 53474
Land: Deutschland

Motorisierung Fräse AlpinFlex

Beitrag von Bettmeralp » So 14. Jul 2019, 14:16

Hallo zusammen,


Ich würde gerne meine Fräse von AlpinFlex mit einem Motor antreiben. Bisher lief sie so mit im Schnee...aber dadurch staute sich immer mehr Schnee vor der Fräse an.

Hat hier jemand Tipps für einen guten Motor? Kenne den von Pistenking nur von Videos...hätte gerne einen Motor mit reichlich Umdrehung / Kraft. Gibt es auch andere Motoren als den von Pistenking der in Frage käme? Oder hat dieser bereits genug Kraft / Umdrehung?

Über Tipps und Erfahrungen würde ich mich sehr freuen :)

Viele Grüße

Tim

Benutzeravatar
Albert
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 609
Registriert: Do 11. Sep 2008, 00:46
Modelltyp und Massstab: PB100, ParkPro 4F, PB600 in 1:12, PB145D in 1:8
Land: Oesterreich
Wohnort: Denver, Colorado, USA
Kontaktdaten:

Re: Motorisierung Fräse AlpinFlex

Beitrag von Albert » So 14. Jul 2019, 14:59

Hallo Tim,

Der Motor von Pistenking reicht vollkommen und passt. Alles was die Fräse beim Modell macht ist den Schnee nach hinten zu befördern. Das hast du ja schon selber gemerkt, dass er sich sonst davor staut. Du wirst keinesfalls wie beim Original harten Schnee auffräsen können, das würden die Plastikzähne nie aushalten.

Wichtig ist, wenn die Fräse einmal eingeschalten ist, darfst du sie nicht mehr ausschalten. Sonst gefriert ziemlich sicher Schmelzwasser und blockiert die Welle. Dabei kann der Motor durchbrennen. Deshalb würde ich eine PTC-Sicherung empfehlen:
http://www.pistenraupen.com/fraese.html

Grüße,
Albert
http://www.at-modellbau.com - Bausätze in 1:12 für PistenBully 400 und 600
https://www.pistenraupen.com - Walser Pistenraupenmodellbau
https://www.instagram.com/walser_pm/ - Instagram
https://www.facebook.com/Walser-Pistenr ... 174859358/ - Facebook

Bettmeralp
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 18
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 22:42
Postleitzahl: 53474
Land: Deutschland

Re: Motorisierung Fräse AlpinFlex

Beitrag von Bettmeralp » So 14. Jul 2019, 15:53

Hallo Albert,

Vielen Dank schonmal für deine schnelle Antwort. Dürfte ich dich noch was fragen? Bei Pistenking steht, dass es 2 Version der Fräse von alpin flex gibt. Bei der älteren müsste Man einen anderen Antrieb verwenden. Ich habe meine Fräse gebraucht erworben. Woran erkenne ich, ob es sich um ein altes oder neues Modell handelt?

Vielen Dank.

Benutzeravatar
Albert
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 609
Registriert: Do 11. Sep 2008, 00:46
Modelltyp und Massstab: PB100, ParkPro 4F, PB600 in 1:12, PB145D in 1:8
Land: Oesterreich
Wohnort: Denver, Colorado, USA
Kontaktdaten:

Re: Motorisierung Fräse AlpinFlex

Beitrag von Albert » Mo 15. Jul 2019, 15:44

Hallo Tim,

Das ist einfach festzustellen: die ältere Fräse hat eine durchgehende Fräswelle, die neue Fräse hat ein Gelenk in der Mitte und zwei Fräswellen.

Grüße,
Albert
http://www.at-modellbau.com - Bausätze in 1:12 für PistenBully 400 und 600
https://www.pistenraupen.com - Walser Pistenraupenmodellbau
https://www.instagram.com/walser_pm/ - Instagram
https://www.facebook.com/Walser-Pistenr ... 174859358/ - Facebook

Bettmeralp
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 18
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 22:42
Postleitzahl: 53474
Land: Deutschland

Re: Motorisierung Fräse AlpinFlex

Beitrag von Bettmeralp » Fr 4. Okt 2019, 17:39

Hallo zusammen :)

Hab mir die Tage den Motor für die Fräse gekauft, dieser kam auch heute an :)

Ich hab mal eine Frage an euch:

Ich habe die alte Version der fräse mit einer durchgehenden Fräswelle. Ich habe in der Lieferung 2 Motoren bekommen für jede Seite einen...ist das richtig so? 2 Motoren für eine fräswelle?

Vielen Dank für eure Hilfe :)

Benutzeravatar
Albert
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 609
Registriert: Do 11. Sep 2008, 00:46
Modelltyp und Massstab: PB100, ParkPro 4F, PB600 in 1:12, PB145D in 1:8
Land: Oesterreich
Wohnort: Denver, Colorado, USA
Kontaktdaten:

Re: Motorisierung Fräse AlpinFlex

Beitrag von Albert » Fr 4. Okt 2019, 20:28

Hallo Tim,

Da kommt links und rechts jeweils ein Motor rein. Zusammen sind sie dann stark genug. Außerdem bleibt damit die Fräse im Gleichgewicht und hängt im angehobenen Zustand nicht unschön auf eine Seite. ;)

Viele Grüße,
Albert
http://www.at-modellbau.com - Bausätze in 1:12 für PistenBully 400 und 600
https://www.pistenraupen.com - Walser Pistenraupenmodellbau
https://www.instagram.com/walser_pm/ - Instagram
https://www.facebook.com/Walser-Pistenr ... 174859358/ - Facebook

Bettmeralp
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 18
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 22:42
Postleitzahl: 53474
Land: Deutschland

Re: Motorisierung Fräse AlpinFlex

Beitrag von Bettmeralp » Fr 4. Okt 2019, 21:46

Super danke :) ja das mit der Gewichtsverteilung macht Sinn, da hätte man auch selbst drauf kommen können :D ok dann baue ich den Morgen ein und bin gespannt auf das Ergebnis :)

Bettmeralp
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 18
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 22:42
Postleitzahl: 53474
Land: Deutschland

Re: Motorisierung Fräse AlpinFlex

Beitrag von Bettmeralp » Do 7. Nov 2019, 22:25

Hallo zusammen :)

Der Einbau hat soweit geklappt und die Fräse läuft einwandfrei...allerdings müsste ich nochmal um Rat fragen:

Bisher kann ich die Motoren der fräse nicht über die Fernsteuerung einschalten. Wenn ich die Motoren Stecker am Empfänger einstecke dann laufen sie...zukünftig möchte ich diese aber über die Fernsteuerung ein und ausschalten können.

Ein Bekannter hat mir geraten die fräsen Motoren über einen einfachen fahrtenregler laufen zu lassen und nicht direkt am Empfänger anzuschließen. Meine Frage zu dem Thema: gehen 2 fahrtenregler an einen Empfänger?

Zur Info. Ich habe eine Carson Reflex 10 Kanal Funkfernsteuerung mit 3 Drehregler. Über einen dieser Regler kann ich die fräse an und abheben und würde gerne über einen zweiten Drehregler dann die fräsenmotoren starten/stoppen. Weiterhin habe ich einen Pistenkingfahrtenregler für die normale Steuerung der Raupe verbaut.

Mein Plan wäre die Motoren an einen einfachen fahrtenregler (vorwärts /rückwärst) anzuschließen. Dieser würde über den Empfänger dann angesteuert werden und über den Akku mit Strom versorgt werden.

Ist das so machbar? Oder habt ihr eine andere Idee wie ich die Moratorien steuern kann?

Und könnt ihr mir einen ganz einfachen fahrtenregler nennen? Möglichst günstig :)

Vielen Dank im Voraus !!

Benutzeravatar
Albert
Pistenraupenhersteller
Pistenraupenhersteller
Beiträge: 609
Registriert: Do 11. Sep 2008, 00:46
Modelltyp und Massstab: PB100, ParkPro 4F, PB600 in 1:12, PB145D in 1:8
Land: Oesterreich
Wohnort: Denver, Colorado, USA
Kontaktdaten:

Re: Motorisierung Fräse AlpinFlex

Beitrag von Albert » Do 7. Nov 2019, 22:58

Hallo Tim,

Klar kannst du sie über einen Fahrtregler ansteuern, das macht aber wenig Sinn, weil sie eh immer Vollgas laufen. Ich verwende ein CTI-Schaltmodul PS4o oder PS4u.
https://www.cti-modellbau.de/CTI-Schalt ... -fach.html
Mit je einem Modul PS4u und PS4o hast du auf einem Schalter am Sender 8 Schaltfunktionen, also 1 für die Fräse, und dann 7 für's Licht übrig. ;)
Mit nur einem Modul, wobei es egal ist welches, hast du 4 Schaltfunktionen.

Die blauen Minuskabel gehen über das Modul an den Empfänger, das Pluskabel kannst du direkt an das Plus-Kabel der Batterie hängen, falls diese nicht mehr als 7,2 V hat.

Ich würde dir auch eine PTC-Sicherung empfehlen, siehe hier:
http://www.pistenraupen.com/fraese.html

Grüße,
Albert
http://www.at-modellbau.com - Bausätze in 1:12 für PistenBully 400 und 600
https://www.pistenraupen.com - Walser Pistenraupenmodellbau
https://www.instagram.com/walser_pm/ - Instagram
https://www.facebook.com/Walser-Pistenr ... 174859358/ - Facebook

Bettmeralp
Pistenraupenbestauner
Pistenraupenbestauner
Beiträge: 18
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 22:42
Postleitzahl: 53474
Land: Deutschland

Re: Motorisierung Fräse AlpinFlex

Beitrag von Bettmeralp » Fr 8. Nov 2019, 00:47

Hallo Albert,

Nochmals danke für deine Hilfe, Du hast mir bis jetzt schon sehr geholfen mit der Fräse :)
Ich habe von pistenking das kingpad und kingbus Modul verbaut für die Beleuchtung, ich habe also eh noch 6 Kanäle frei am Empfänger.

Dann würde ein Modul ja dicke ausreichen. Müsste ich dann das plus und minus Kabel der Motoren an das Modul anschließen? Und das Modul dann am akku(+) und am Empfänger(-)?

Der Verkäufer im Conrad hatte mir mal davon abgeraten ein schaltmodul zu nehmen, da dies den Empfänger zerstören könnte wegen Überbelastung, würde ich mir der ptc Sicherung das Problem umgehen?


I

Antworten